Chinesisch

Lehrkraft

Dr. Anton Lachner

Zielgruppen

(a) Regulär immatrikulierte Studierende (kostenlose Teilnahme):

Die Veranstaltungen sind kostenlos und offen für Studierende aller Fakultäten.

Die Lerninhalte sind abgestimmt auf die Bedürfnisse von Fächern wie z.B. Sozialanthropologie, Religionswissenschaft, Central Asian Studies oder Sprachwissenschaft, in deren Studienplänen das Erlernen einer nicht-indogermanischen Sprache Pflicht ist. Es können aber Studierende aller Fakultäten und aller Fächer teilnehmen. Das Eingangsdatum der Anmeldung entscheidet über die Aufnahme.

(b) Nicht Immatrikulierte (Teilnahme gegen Gebühr):

• Berufstätige aus Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung, Universität oder aus freien Berufen, die aufgrund ihres Tätigkeitsfeldes Grundkenntnisse erwerben wollen
• Personen, die sich auf einen Arbeitsaufenthalt vorbereiten
• Privatpersonen, die sich mit Sprache und Kultur beschäftigen möchten
• Studierende anderer Universitäten

Für diesen Personenkreis wird derzeit eine begrenzte Zahl von Plätzen bereitgestellt (i.d.R. 3 – 5).
Kosten: zweistündiger Semesterkurs 600 CHF (Basis 12 Doppelstunden), Vorsemesterintensivkurs 1000 CHF (Basis 40 Unterrichtssunden, Stand: Mai 2019). Studierende anderer Universitäten erhalten 50 % Rabatt. Die Rechnungstellung erfolgt Mitte Semester. Abmeldungen sind jederzeit kostenfrei möglich. Die Teilnahme als AuskultantIn (GasthörerIn) ist nicht möglich.

Veranstaltungen der jeweils aktuellen Semester sind im Kernsystem Lehre verzeichnet:

www.ksl-vv.unibe.ch/KSL/veranstaltungen

Neue Kurse

Neue Kurszyklen für Interessierte ohne Vorkenntnisse fingen seit ihrer Etablierung vor dreissig Jahren (1989) bisher jedes Jahr im Herbstsemester an. Im HS 2019 hat zum letzten Mal ein solcher Intensivkurs für AnfängerInnen stattgefunden.

Im Herbstsemester 2020 beginnt kein neuer Kurszyklus der hier beschriebenen Art. Die 2018 und 2019 begonnen Veranstaltungen werden aber im HS 2020 fortgeführt und regulär beendet. Sie sind im KSL zu finden.

Neue Chinesischkurse für AnfängerInnen werden erst wieder mit Beginn des FS 2021 angeboten, es ist aber noch unklar, in welcher Form und zu welchen Zeiten.

Anmeldung

Da die neuen Kursdaten und Kursformen noch nicht bekannt sind, können auch keine eigentlichen Anmeldungen erfolgen. Wenn Sie aber an Chinesischveranstaltungen ab FS 2021 interessiert sind, können Sie sich wie unten beschrieben "voranmelden", und Ihre Daten werden registriert. Sobald die Kursformen und -zeiten bekannt sind, werden Sie informiert. Das kann sich bis Anfang 2021 oder bis zum Beginn des FS 2021 hinziehen.

(a) Regulär immatrikulierte Studierende:

Studierende melden sich bitte mit dem Betreff "Chinesisch ab FS 2021" und im Textteil des e-Mails mit folgenden Daten an (in einer fortlaufenden Zeile, in dieser Reihenfolge, jeweils mit Komma getrennt): Matrikelnummer, Familienname, Vorname, Strasse+Nr., PLZ, Ort, E-Mail, Telefon, Fakultät, HF 90 ECTS, NF1 60 ECTS, NF2 30 ECTS: lachner.anton@gmail.com.

(b) Nicht Immatrikulierte:

Nicht Immatrikulierte melden sich bitte mit dem Betreff "Chinesisch ab FS 2021" und im Textteil des e-Mails mit mit folgenden Daten an (in dieser Reihenfolge forltaufend in einer Zeile, jeweils mit Komma getrennt): Familienname, Vorname, Strasse+Nr., PLZ, Ort, E-Mail, Telefon: lachner.anton@gmail.com.

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Ihre Voranmeldung wird bestätigt.

Das Eingangsdatum der Voranmeldung entscheidet über die Aufnahme, falls es nicht genügend Plätze hat.

Kursform und Kursinhalt

Hier werden die bisherigen Kursformen und Kursinhalte beschrieben. Wie es konkret ab FS 2021 weitergeht, ist noch nicht bekannt.

Die Kurse werden in einem Wechsel aus Kurz-Intensivkursen und Semesterkursen durchgeführt. Nach einem Jahr wird ein Monatskurs in China durchgeführt.

Der Einstieg in die Sprache für Lernende ohne Vorkenntnisse beginnt mit einem zweiwöchigen Intensivkurs direkt vor Beginn des regulären Herbstsemesters. Unterricht findet täglich (MO-FR, in der zweiten Woche nur MO-DO) am Vormittag von 9 bis 13 Uhr statt. Im Intensivkurs wird hauptsächlich Konversation geübt und der Einstieg in die chinesische Schrift vermittelt.

Im Semester werden zwei separate Kurse mit je 2 Doppelstunden angeboten, die auf dem Intensivkurs aufbauen. Der Kurs "Schrift und Grammatik" ist ganz den Schriftzeichen gewidmet, während im Kurs "Hören und Sprechen" gesprochenes Chinesisch vermittelt und geübt wird.

Summer School an der Universität Wuhan (4 Wochen Juni / Juli)

 [Wegen der Coronavirus-Epidemie wurde die Sommerschule im Juni / Juli 2020 nicht durchgeführt]

Nach zwei Semestern in Bern wird jeweils im Sommer an der Universität Wuhan ein einmonatiger Intensivkurs mit ca. 80 Unterrichtsstunden durchgeführt, der auf unserem Kurs aufbaut. Es ist sehr empfehlenswert, diese Summer School zu besuchen, die auch einen Einblick in die chinesische Kultur ermöglicht. Separate Studiengebühren fallen für an der Universität Bern Immatrikulierte keine an, diese nehmen im Rahmen eines bilateralen Abkommens teil. Das Wohnen auf dem Campus ist subventioniert. Weitere Informationen werden im Verlauf des Kurses gegeben; das genaue Datum steht jeweils Ende Januar fest. Für Studierende werden bei bestandener Schlussprüfung ECTS-Punkte der Universität Bern vergeben.

Kostenschätzung:

• Unterrichtsgebühren für Immatrikulierte: entfallen
• Unterrichtsgebühren für Nicht-Immatrikulierte: ca. 600 CHF für den ganzen Kurs
• Unterkunft (auf dem Campus, hotelähnlich im Doppelzimmer): pro Person ca. 400 CHF für 4 Wochen (= ca. 15 CHF / Nacht)
• Verpflegung: individuell (max. 100 RMB = 15 CHF / Tag. Eine sehr sättigende Mahlzeit kostet in der Mensa ca. 4 CHF)
• Visum: 188.50 CHF
• Flugkosten (je nach Angebot, Buchungsdatum und Fluggesellschaft 600 CHF - 1'300 CHF)
• evtl. Zugticket Peking - Wuhan: ca. 100 CHF

Exkursion zum daoistischen Zentrum Wudangshan 武当山

Fakultativ kann an einer Exkursion zum Wudangshan 武当山 teilgenommen werden. Dieses alte daoistische Zentrum in den Bergen bietet einen Einblick in die daoistische Religion und Philosophie, offeriert eine Vielzahl unterschiedlicher Tempelanlagen vor malerischer natürlicher Kulisse und stellt einen willkommenen Kontrast zum quirligen Stadtleben dar. Kosten ca. 220 CHF (Zug- und Busfahrt, Vollpension, zwei Übernachtungen in den Bergen, Eintritte, Seilbahn). Als Vorbereitung gibt der Dozent in Wuhan eine Einführung in den Daoismus, in die Geschichte der Tempelanlage und  in die historische Bedeutung des Ortes. (Stand: Mai 2019)

ECTS-Credits

Jede Veranstaltung wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Studierende der Fächer Sozialanthropologie, Religionswissenschaft, Central Asian Studies und Sprachwissenschaft können sich die ECTS-Punkte auf das Studium anrechnen lassen; bei vielen anderen Fächern werden die Punkte im freien Wahlbereich angerechnet. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Fach, was Sie sich anrechnen lassen können. Diese Entscheidung wird nicht vom Institut für Sprachwissenschaft getroffen. Nicht Immatrikulierte erhalten ein benotetes Zeugnis.

Sprachaufenthalt in der VR China oder in Taiwan

Stipendien für die VR China oder Taiwan werden nach Absolvierung des zweijährigen Kurszyklus empfohlen.

Veranstaltungen zur chinesischen Linguistik und Kultur

Abgesehen von den hier beschriebenen sprachpraktischen Veranstaltungen werden noch Veranstaltungen zur chinesischen Linguistik und Kultur angeboten. Sie sind im elektronischen Veranstaltungsverzeichnis unter den jeweiligen Fächern zu finden, derzeit Sprachwissenschaft, Sozialanthropologie, Central Asian Studies, Religionswissenschaft, Philosophie.

Die Seminare beschäftigen sich u.a. mit folgenden Themen:

• Rekonstruktion der Phonologie des Altchinesischen
• Varietäten des Chinesischen ("Dialekte")
• Entwicklung der Lexik des Chinesischen
• Einzelthemen zur chinesischen Grammatik
• Minoritätenpolitik Chinas
• Populäre Religionen in China
• Philosophie im vor-Qin-zeitlichen China

Einscheibung über KSL / ILIAS

[last modified 2020-06-03]